Pokerstars übernimmt Full Tilt Poker endgültig für $547 Mio. Hartnäckig hielt sich das Gerücht, Pokerstars hätte Interesse an einer Übernahme von Full Tilt. Diese verdichteten sich aber immer mehr und sind nun Gewissheit: Pokerstars übernimmt Full Tilt Poker für einen Betrag von $547 Mio. Hinzu kommen noch $184 Mio. die an Spieler mit Wohnsitz außerhalb der USA zu zahlen sind. Diese sind ohne Limits innerhalb der nächsten 90 Tage an die Spieler auszuzahlen!

In den $547 Mio. ist eine Zahlung an die US-Regierung von $225 Mio. enthalten, die bis zum 06. August überwiesen werden muss.
Pokerstars hat erklärt, dass Full Tilt Poker als eigenständiger Pokerraum bestehen bleiben soll, der sich auch um weitere Glücksspiellizenzen in Italien, Frankreich, Dänemark, Belgien, Spanien und Estland bemühen wird.
Mit dem Deal werden Pokerstars und Full Tilt vermutlich auch die Chance erhalten, den US-Markt wieder zu bedienen, sobald die Gesetzteslage der US-Bundesstaaten Online-Poker wieder gestatten.

Keine Kommentare

Du musst eingeloggt sein, um Kommentare posten zu können.
um dich einzuloggen.